bejot

Komfort, Ergonomie, Entspannung und Biophilie – das sind die Schlagwörter, die bejot bei der Schaffung idealer Büroräume leiten.

Bedeutung des Namens bejot

Der Name des Unternehmens setzt sich aus den Anfangsbuchstaben der Vornamen der Gründer, Barbara und Jerzy zusammen, weshalb das Unternehmen Anfang der 1990er Jahre „BJ Möbel“ hieß.
Als Dariusz Wilk 1998 strategischer Anteilseigner wurde, wurde das Unternehmen in „bejot“ (phonetische Aussprache der Buchstaben B und J) umbenannt.

Keyfacts

Seit 1995 befindet sich der Hauptsitz des Unternehmens in Manieczki in der Woiwodschaft Großpolen (Wielkopolskie). bejot beschäftigt derzeit mehr als 230 Mitarbeiter, wovon 170 in der Produktion und im Logistikbereich tätig sind.

Die Anfänge des Unternehmens führen auf das Jahr 1984 und eine kleine Schreinerei zurück, die sich im Laufe der Zeit zu einem florierenden Produktionsunternehmen entwickelt hat. Im Jahr 1991 entwickelte bejot den ersten Stuhl mit Metallgestell – unter dem Namen „Barbara“. 1996 wurde dann auch der erste Drehstuhl auf einer Möbelmesse vorgestellt. Das Jahr 2000 war für das Unternehmen von großer Besonderheit, da es zum ersten Mal an der ORGATEC- Messe in Köln teilgenommen und damit seine Kontakte ins Ausland ausgebaut hat. Die darauffolgenden Jahre waren von einem kontinuierlichen Streben nach Qualität und Unternehmensentwicklung geprägt und bejot erhielt für Erweiterung der Produktions- und Lagerflächen und die Automatisierung der Produktion viele wichtige Zertifizierungen.

Als 2016, auf der ORGATEC- Messe, die von der Biophilie inspirierte Kollektion präsentiert wurde, wurde der Beginn des Green Park Office-Konzepts geschaffen. Das Green Park Office ist ein modernes und innovatives Konzept, das die Qualität der Arbeit im Büro auf ein ganz neues Niveau hebt.

Branche

Die Stärke von bejot ist die Schaffung von Büromöbeln, die Komfort bieten und gleichzeitig die Effizienz der Arbeitsweise steigern, aber auch für Ruhe und Entspannung am Arbeitsplatz sorgen.

Die Möbel des Unternehmens werden besonders in den Bereichen, der Organisation von öffentlichen Räumen und isolationsbedürftigen Orten, aber auch im HoReCa-, Medizin- oder Bildungsbereich verwendet.

Besonderheit an bejot

bejot setzt auf lokale Produktion und polnische Rohstoffe, damit eine effiziente Organisation und uns ein größerer Spielraum für die individuelle Gestaltung der Produkte gewährleistet werden kann.

Das familiengeführte Unternehmen, wurde für innovative Ideen, Enthusiasmus und der Zusammenarbeit des gesamten Teams von einer kleinen Schreinerei zu einem führenden Hersteller von Büromöbeln und Akustiklösungen in Polen umgewandelt.

„Das Wichtigste für uns ist der Mensch: seine Bedürfnisse, sein Komfort und sein Sinn für Ästhetik. Deshalb wollen wir an den Veränderungen des heutigen Arbeitsmodells und an der Entwicklung zur Schaffung von menschenfreundlichen Lern-, Arbeits- und Erholungsräumen teilnehmen und sie mitgestalten.“ –  Bartłomiej Milczyński

Die enge Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen Einrichtungen in den Bereichen Akustik, Biophilie und Arbeitsplatzergonomie ermöglicht es bejot, Möbel zu entwerfen, die ergonomisch und funktional sind. Im Designprozess inspiriert sich das Unternehmen von seiner Umgebung, beobachtet neue Trends und scheut sich nicht, neue Wege zu gehen. Dadurch heben sich die bejot- Möbel von den Produkten vieler Hersteller ab.

Highlight Produkt

Aufgrund der Vielfalt an Produkten gibt es bei bejot nicht nur ein, sondern viele Highlight-Produkte.

Angefangen mit der Treehouse-Familie von Akustikkabinen. Kollektion wurde entworfen, um die Atmosphäre eines Kinderbaumhauses in die Büroräume zu bringen. Das Treehouse schirmt die meisten Außengeräusche ab und bietet Diskretion und Privatsphäre. Gleichzeitig wird man nicht von den Gesprächen außerhalb gestört. Die zusätzliche Außenpolsterung verbessert die Akustik des Raums.

Beim Design wird Wert auf einfache Formen, die gleichzeitig Wärme und Behaglichkeit in die Büroräume bringen, gelegt. Daher bietet sich als weiteres Highlight Produkt die Fora Kollektion – ein modulares Sofasystem des renommierten dänischen Designers Kasper Mose, an. Die großzügigen und dennoch weichen Sitzflächen der Sofas vermitteln den Eindruck eines sanften Zusammensinkens – das Sofa passt sich dem Körper an und bietet maximalen Komfort. Die Sofas und die Akustiksets bringen Ordnung und Harmonie in die, im skandinavischen Stil gehaltene Einrichtung und sorgen für Komfort und Entspannung bei Besprechungen.

Biophilie im Büro befriedigt die menschlichen Bedürfnisse, steigert so die Arbeitseffizienz und fördert das kreative Denken.  Die Flos Kollektion wurde genau im Sinne des biophilen Designs entworfen. Die Kollektion wurde durch eine ganzheitliche Kombination von Elementen inspiriert, die Frieden und Harmonie ausdrücken. Flos zeichnet sich durch eine breite Auswahl an Produkten aus und umfasst Konferenzstühle und Sessel, Loungesessel, Hocker, Bänke und Tische. Die Kollektion wird durch multifunktionale Lärmschutzwände vervollständigt, die nicht nur Arbeitsbereiche abtrennen, sondern auch für schalldichte Räume sorgen.

bsk X bejot

2016 entstand der erste Kontakt zwischen Bejot und der bsk durch ein zufälliges Aufeinandertreffen auf der ORGATEC- Messe. Als Ergebnis von tollen Gesprächen und einer gemeinsamen Geschäftsvision wurde das erste Konzept eines Ausstellungsraums mit Bejot-Produkten in den Räumen der bsk geboren. Heute, nach vielen Jahren der Zusammenarbeit und vielen gemeinsam realisierten Projekten, blicken wir optimistisch in die Zukunft, freuen uns auf neue Herausforderungen und eine weiterhin tolle Zusammenarbeit.

Hand and heart » bsk
SY 3 » bsk
Sabrin Yazidi

Hi. Ich bin Sabrin und Marketing Managerin bei bsk. Ich publiziere leidenschaftlich gerne über Themen rund um Arbeitswelten, Arbeitskultur und Gesundheit und bin Host des Podcasts Rooms of Heart.

Unsere Empfehlungen

Girsberger

Seit über 100 Jahren schafft Girsberger die optimalen Lösungen für Wohn-, Büro- und Objektbereich

Mehr erfahren

LINTEX

Lintex hat die größte privat geführte Solaranlage Schwedens auf dem Dach der Produktion.

Mehr erfahren