Details>

bsk büro + desinghaus - Creating Rooms of Heart - LogoVon New Work und modernen Arbeitswelten

Magazin für Raum-Visionäre - Headerbild Artikel New Work

Spätestens seit der Corona Pandemie ist “New Work” vom Buzzword zur Voraussetzung für jedes Unternehmen mit Zukunftsansprüchen aufgestiegen. Um für die jüngeren Generationen attraktiv zu sein, müssen die Konzepte der Arbeitswelt 4.0 auch bei der Gestaltung der Arbeitsräume eine Rolle spielen. Wir erklären warum New Work mehr ist, als ein Chef der auch mal Sneaker zum Anzug trägt, welche Chancen und Herausforderungen sich ergeben und wie du die Methoden in dein Büro Design einfließen lassen kannst:

Kategorie: Arbeitskultur

New Work: Frischer Wind für ein modernes Büro

New Work Kultur: Was heißt New Work eigentlich?

Unter dem Begriff New Work werden sämtliche Methoden und Prinzipien zusammengefasst, die eine moderne Arbeitswelt ausmachen. Anstelle von starren Strukturen und Hierarchien fokussiert das New Work Mindset eine selbstorganisierte Arbeitsweise und crossfunktionale sowie interdisziplinäre Teams. Es geht darum, über den Tellerrand zu blicken, und so neue sowie innovative Lösungen zu erarbeiten – und dabei motiviert zu bleiben.

New Work nach Frithjof Bergmann: Was an dem Ansatz so revolutionär ist

Der Sozialphilosoph Frithjof Bergmann gilt gemeinhin als der Urvater der New Work. Bereits in den 1970er-Jahren entwickelte er die Theorie der neuen Arbeit. Dieses Theoriekonzept fußt auf den Begriffen „Zweck“ und „Mittel“ und Bergmanns Auslegung davon.

Nach Bergmann ist New Work – also die neue Arbeit – die Idealform der Lohnarbeit. Es geht nicht mehr bloß darum, eine Tätigkeit auszuführen, sondern sich gleichzeitig als Individuum, ja als Mensch, zu verwirklichen. New Work ist Arbeit, die eine sinnstiftende und erfüllende Wirkung hat. Doch nicht nur das: Moderne New-Work-Konzepte eröffnen auch neue Wege und Möglichkeiten, was Arbeitsergebnisse angeht.

Planungszeichnung einer Bürofläche für Co Working

Arbeitswelten neuer Möglichkeiten

Die wichtigsten Werte der modernen Arbeitswelt sind Teilhabe, Flexibilisierung, Freiheit und Selbstständigkeit. Die Digitalisierung allgemein öffnete die Türen die Umsetzung dieser neuen Arbeitswelten. Die Corona Pandemie beschleunigte den Trend dann soweit, dass in Zukunft keinem Unternehmen eine gewisse Anpassung der Arbeitsstrukturen erspart bleiben wird.

Die Flexibilisierung des Arbeitsortes, etwa in Form von Home Office oder Remote Work, spielt hier eine zentrale Rolle. Auch innerhalb des Büros erwarten die jüngeren Generationen mehr Mobilität. New Work wird hauptsächlich von den Generationen Y und Z vorangetrieben. Diese Jahrgänge suchen Freiheit, Spaß und Sinn bei der Arbeit. Sie lassen sich nicht mehr durch hohe Gehälter oder Titel ködern, sondern versuchen vielmehr ihr Privatleben mit der Arbeitsumgebung zu verschmelzen. Von der berühmten “Work-Life-Balance” geht es hier eher in Richtung “Work-Life-Blending”.

New Work & Räume

New Work braucht funktionierende und wirksame Räume,
in denen Menschen mit Freude an einer positiven Zukunft arbeiten. 

- Norbert Haas, Geschäftsführer bsk büro + designhaus GmbH -

Illustration eines Blatt Papiers mit einer Zeichnung von Räumen und einem Bleistift, der auf dem Papier liegt

Welche Chancen bietet New Work und was sind die Herausforderungen?

Der größte Vorteil von New Work ist die Stärkung der Mitarbeiterzufriedenheit. Natürlich erhoffen sich Unternehmen damit effizientere Arbeit der Angestellten und letztendlich höhere Profite. Die Vorteile für den Arbeitnehmer sind offensichtlich. Unternehmen profitieren indirekt von der Einführung der neuen Arbeitsmodelle. Mehr remote Work ermöglicht vielen Mitarbeitern höhere Effizienz und spart dem Unternehmen Bürofläche. Co-Working und mehr Mobilität im Büro fördert interdisziplinären Austausch und damit Innovation. Letztendlich ist die Implementierung von New Work vor allem essentiell, um die besten Talente der Millennials und der Gen Z vom eigenen Unternehmen zu überzeugen. Die Arbeitswelt 4.0 fordert Unternehmen allerdings auch heraus:

  • Mit den modernen Arbeitsmodellen werden Mitarbeitern und deren Bedürfnisse mehr Aufmerksamkeit geschenkt. Bedacht werden sollte hier jedoch immer, dass das Hauptaugenmerk eines jeden Unternehmen immer noch auf dem Kunden liegen muss. New Work Konzepte sollten nur etabliert werden, wenn dem Kunden so am Ende ein Mehrwert entsteht.
  • Das Ganze erfordert zudem ein hohes Maß an Selbständigkeit und Disziplin welches nicht jeder Arbeitnehmer mitbringt.
  • Eine weitere unabdingbare Bedingung für mehr Freiheit und Flexibilität ist ein ausgeprägtes Vertrauen zwischen Chef und Mitarbeiter.

Ästhetik trifft Funktionalität: Wie wir wirksame Räume für New Work gestalten

Grundlegend ist: Jedes Unternehmen benötigt eine andere Art von funktionierenden und personalisierten Räumlichkeiten. Während die Kreativagentur womöglich mehr von flexiblen und mobilen Arbeitsplatzlösungen profitiert, kann sich das Versicherungsunternehmen vor allem mit festen Arbeitszonen identifizieren. Kurzum: Jede unserer wirksamen Arbeitsumgebungen wird maßgeschneidert.

Dafür gehen wir wie folgt vor: In einem ersten Schritt ermitteln wir, wo das Unternehmen steht und wo es hinmöchte. Wir schauen uns an, wie gearbeitet wird und wer da überhaupt arbeitet. Erst wenn wir uns ein Bild von der Arbeitskultur bei der jeweiligen Firma gemacht haben, können wir ein Konzept entwickeln, das zum Unternehmen, seinen Anforderungen und seiner Leitkultur passt.

Auf unserer Seite Büro neu denken erfährst du unser Vorgehen, das wir mit dir gemeinsam durchlaufen. Natürlich immer individuell angepasst an deine Ausgangssituation.

Was genau braucht der moderne Arbeitsplatz?

Die Platzierung eines Tischkickers und eines Obstkorbes im Büro alleine reicht für die Implementierung der Arbeitswelt 4.0 noch nicht aus. Obwohl Remote Work und Home Office ein wichtiger Bestandteil von New Work ist, wird das Büro natürlich nicht ganz verschwinden.

Räume verschiedener Designs und Größen - New Work beinhaltet sich stets ändernde Arbeitsformen. Die Teams werden immer wieder neu  und in verschiedenen Gruppengrößen zusammengesetzt. Auch die Aufgaben sind nicht gleichbleibend. Stelle im Büro Räume für verschiedene Zwecke in unterschiedlichen Größen bereit. Manche offen, manche vom Rest des Büros abgeschlossen, um Konzentrationsarbeiten zu vereinfachen. Biete Räume unterschiedlicher Größen für große Teamarbeiten, Konferenzen sowie Einzelgespräche an. So nimmst du gleich auch die verschiedenen Präferenzen der unterschiedlichen Generationen und Arbeitstypen mit.

Technologie - Klar ist, dass alle Räume hochtechnologisiert sein müssen. Wlan und Tablets dürfen nirgends fehlen. In der modernen Zeit werden Teile des Teams oftmals von außerhalb des Büros arbeiten. Screens für Distanz-Kommunikation und Zoom Anrufe sollten in den meisten Räumen vorhanden sein.

Desk Sharing - Bilder von der Familie am eigenen Schreibtisch im Büro haben sich erledigt. Mitarbeiter suchen sich jeden Tag aufs Neue den Arbeitsplatz aus. Das geht am besten über interne Sitzplatzreservierungssoftware. Dank mehr Homeoffice und Remote Work ist nicht jeder Angestellte mehr jeden Tag im Büro. Mit Desk Sharing wird so Platz im Büro gespart.

Mobilität und Flexibilität – Kein Wissensarbeiter macht heutzutage noch für 8 Stunden am Tag die gleichen Aufgaben. Verschieden gestaltete Arbeitsplätze und Mobilität innerhalb des Büros erlauben Mitarbeiten, für jede Aufgabe die passende Umgebung im Büro aufzusuchen.

Gesundheit und Grün – Die jüngeren Generationen legen viel Wert auf Natur und Gesundheit. Ergonomie ist hier das Stichwort. Stelle in der Höhe verstellbare Tische und Stühle, die sich dem Körper anpassen zur Verfügung. Sorge außerdem für viel natürliches Licht und Pflanzen im Büro sowie großen Fenstern die Verbindung zur Natur und Außenwelt herzustellen. So erfindest du ganz leicht dein Büro als Green Office neu.

Klingt spannend? Finden wir auch! Gerne tauschen wir uns mit dir über wirksame Räume aus und erarbeiten ein maßgeschneidertes Konzept für dich und dein Team! Jetzt Kontakt aufnehmen!